Auden AG: Portfolio-Unternehmen OptioPay gewinnt großen institutionellen Investor


Berlin – 17. Januar 2017

  • Internationaler Banken- und Versicherungskonzern investiert mittleren einstelligen Millionen-Euro-Betrag und bringt umfassende Produktexpertise sowie weitreichende Neukundenkontakte mit ein
  • Bewertung von OptioPay entwickelt sich sehr dynamisch weiter und übertrifft deutlich die Erwartungen
  • Durch die neue Finanzierungsrunde erhält OptioPay die Möglichkeit, den Ausbau des operativen Geschäfts noch weiter zu beschleunigen

Die Beteiligung OptioPay GmbH untermauert ihre Stellung als klarer Werttreiber im Portfolio der Auden AG: Bei einer aktuellen Finanzierungsrunde stellte ein internationaler Banken- und Versicherungskonzern einen mittleren einstelligen Millionenbetrag bereit. Das Investment erfolgt als Wandeldarlehen, welches zu einem festgelegten Bewertungsniveau bei der nächsten offiziellen Kapitalerhöhung in Anteile gewandelt werden soll.

Durch die weitere Finanzierung hat OptioPay, gemeinsam mit dem Pro-rata-Engagement der bereits beteiligten Investoren, bereits mehr als die Hälfte des für die anstehende Kapitalerhöhung geplanten Volumens von 20 Mio. Euro gesichert. Durch die aktuelle Finanzierung wurde darüber hinaus die bei der Kapitalerhöhung angestrebte Bewertung der OptioPay von 75 auf nunmehr 85 Mio. Euro angehoben.

„Der neue Investor ergänzt das Kompetenzprofil der bisherigen Gesellschafter auf ideale Weise. Neben umfassender Produktexpertise bringt der Konzern auch weitreichende Potenziale im Bereich von Neukundenkontakten mit ein. Ferner erhält OptioPay die Möglichkeit, die Produktentwicklungen im operativen Geschäft noch weiter zu verstärken“, erklärt Christofer Radic, Vorstand der Auden AG. „Wir hatten ursprünglich mit der großen Finanzierungsrunde bei OptioPay erst in der zweiten Jahreshälfte gerechnet und freuen uns daher umso mehr, dass wir die 20 Mio. Euro an frischem Kapital bereits in den nächsten Monaten und das auf einer noch höheren Bewertung als ursprünglich angenommen einwerben können. Das weitere Wachstum von OptioPay und die Erschließung neuer Märkte, auch im Ausland, stehen nun auf der Agenda für 2017 ganz weit oben. Wir sind mehr als glücklich, mit der Auden AG direkt und mittelbar über Optionen eine Beteiligung von knapp über 20 Prozent an OptioPay zu halten und sehen der weiteren Entwicklung des Unternehmens mehr als positiv entgegen“, ergänzt Radic weiter.

zurück

Kontakt

Christofer Radic

030 / 80494808
ir@auden.com

Related Posts