Auden AG nach erfolgreicher Kapitalerhöhung weiter auf Wachstumskurs


Berlin – 6. Dezember 2016

  • Beteiligungsgesellschaft platziert 2,3 Millionen neue Aktien zum Preis von 7,00 Euro je Aktie
  • Einstieg weiterer institutioneller Investoren aus ganz Europa
  • Marktkapitalisierung von über 100 Millionen Euro für 2017 angepeilt    

Die Auden AG vermeldet den erfolgreichen Abschluss ihrer auf der diesjährigen Hauptversammlung beschlossenen Kapitalerhöhung. Insgesamt 2,23 Millionen neue Aktien der Berliner Beteiligungsgesellschaft wurden für 7,00 Euro je Aktie vor allem bei langfristig orientieren institutionellen Anlegern aus dem In- und Ausland platziert. Diese kamen erstmals auch aus Großbritannien sowie der Schweiz und verweisen damit auf die zunehmende Aufmerksamkeit, die die Shareholder-Value-Fokussierung des Managements und das Geschäftsmodell der Auden AG erfahren, das auf Beteiligungen an schnell wachsenden Digitalunternehmen setzt.

Damit kann der Auden-Vorstand auf zwölf höchst erfolgreiche Monate zurückblicken, in deren Verlauf dem Unternehmen von Investorenseite insgesamt fast 21 Millionen Euro zugeflossen sind. Der enorme Erfolg und das Vertrauen des Kapitalmarktes in die Auden AG spiegelt sich auch in der Börsenbilanz dieses Zeitraums wider: Der Aktienkurs der Beteiligungsgesellschaft hat sich seit Anfang Dezember 2015 rund verzehnfacht.

Mit dem frischen Kapital sind für die Auden-Führung nun alle Voraussetzungen geschaffen, um die Werthaltigkeit des Portfolios durch neue, aussichtsreiche Engagements sowie Aufstockungen in bestehende Beteiligungen, wie den kürzlich bekanntgegebenen Einstieg bei der Curated Shopping Group (u.a. MODOMOTO) gezielt zu erhöhen. Ein besonderer Fokus wird im kommenden Jahr auf den anstehenden Kapitalrunden der beiden Portfolio-Unternehmen Optiopay und Fanmiles liegen, deren Wert sich bereits jetzt auf 65 Millionen Euro summiert.

Für 2017 hat sich die Auden AG das hohe Ziel gesetzt, eine Marktkapitalisierung von über 100 Millionen Euro zu erreichen – eine Unternehmensbewertung, die den Zugang zu ganz neuen Investorengruppen ermöglichen würde.

Christofer Radic, Vorstandsvorsitzender der Auden AG, über den erfolgreichen Abschluss der Kapitalerhöhung und die Pläne für das kommende Jahr: „Damit ist das Feld für die Umsetzung unserer Strategie nun perfekt bestellt. Ich bedanke mich bei allen alten und neuen Aktionären der Auden AG für das große Vertrauen, das sie unserer Arbeit entgegenbringen. Wir werden sie nicht enttäuschen.“

Portfolio-Manager Christian Frenko ergänzt mit Blick auf das Auden-Portfolio: „Wir werden unsere bestehenden und künftigen Beteiligungen im kommenden Jahr noch stärker als bisher in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Strategie und Fundraising unterstützen.“

zurück
Related Posts