Auden AG: Brief an die Aktionäre


Berlin – 2. Mai 2017

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre der Auden AG,

die letzten Wochen waren turbulent und geprägt von Ereignissen, die unseren Aktienkurs stark belastet haben. Wir möchten Sie daher hiermit über die Entwicklungen innerhalb der Gesellschaft und der Portfoliounternehmen informieren sowie gleichzeitig die Gelegenheit nutzen, Stellung zu diversen Marktgerüchten und -äußerungen nehmen.

Zunächst einmal die aus unserer Sicht wichtigste Feststellung: Sowohl die Auden AG, als auch alle Portfoliounternehmen entwickeln sich im oder über Plan.

Die Gerüchte und vermeintlichen Analysen über unsere Gesellschaft und die damit einhergehende negative Kursentwicklung der Aktie der Auden AG haben uns sehr überrascht. Keiner der Autoren hat je mit der Auden AG oder den Gründern bzw. dem Management unserer Portfoliounternehmen gesprochen.

Neben der Vermutung, dass sich die Unternehmen innerhalb des Portfolios nicht zufriedenstellend entwickeln würden, was so in keiner Weise der Realität und den Tatsachen entspricht, begegnete uns wiederholt die Nachfrage welche Investoren die letzte Kapitalerhöhung gezeichnet haben. Aufgrund der Statuten der Auden AG veröffentlichen wir weder jetzt noch in Zukunft nähere Angaben zu unseren Investoren, die über die gesetzliche Veröffentlichungspflicht hinausgehen, um die Anonymität unserer Investoren zu wahren. In diesem Kontext dürfen wir festhalten: Zur Vereinfachung der technischen Abwicklung einer Kapitalerhöhung ist die Zeichnung im Namen und auf Rechnung von Dritten nicht nur marktüblich, sondern dient auch und vor allem der angesprochenen Anonymitätswahrung von institutionellen Investoren sowie sonstigen Aktionären.

Entsprechend den gesetzlichen Regelungen haben wir unsere Finanzprognose für das Jahr 2017 vor einigen Wochen veröffentlicht. In dieser Prognose sind mögliche Gewinne aus dem geplanten Börsengang der Beteiligung ViaLight noch nicht enthalten.

Ferner begegnete uns immer wieder der Verdacht, dass die aktuelle Kursschwäche mit einer Schieflage des Modelabels Kilian Kerner zu tun haben könnte. Richtig ist jedoch, dass wir das Modelabel im Juni / Juli 2016 geschlossen und das gesamte Engagement der AG bereits damals auf 0,00 Euro abgeschrieben (wie so auch schon im Halbjahresabschluss 2016 ersichtlich) haben. Das Modelabel verursacht seit der Schließung keine Kosten mehr, die betreffende Gesellschaft ruht. In diesem Zusammenhang ist es wichtig festzuhalten, dass die gesamte Abwicklung des Modegeschäfts von Kilian Kerner aus Teilen der Mittel aus der Kapitalerhöhung 2015 in Höhe von 2,5 Mio. Euro bestritten wurde. Dem Vorstand war es stets wichtig, dass jeder im Jahr 2016 neu investierte Euro in das neue Projekt Auden AG sowie den Portfolioausbau fließen konnte.

Zu den einzelnen Portfoliounternehmen ist zu sagen, dass das Geschäftsmodell der Auden AG, als Kapitalgeber für Startups in der Serie-A-Phase, keine täglichen oder wöchentlichen Berichterstattungen über deren Beteiligungen an der Börse oder an die breite Öffentlichkeit vorsieht. Gerade in der Wachstumsphase sind Finanz- oder Unternehmenskennzahlen ein gut gehütetes Geheimnis und nicht zur Veröffentlichung bestimmt, um keine Mitbewerber auf die Entwicklungen innerhalb der jeweiligen Gesellschaft aufmerksam zu machen.

Die Auden AG als aktiver Investor steht selbstverständlich jederzeit mit dem Management aller Beteiligungen in Kontakt und erhält laufend detaillierte Berichte über die Entwicklungen innerhalb der Portfoliounternehmen. Diese Berichte lassen eine vollumfängliche Bewertung der einzelnen Gesellschaften zu.

Wir bedauern die Entwicklung der vergangenen Wochen jedenfalls sehr, da sie in keiner Weise die internen Vorgänge sowie die externen operativen Entwicklungen unserer Beteiligungen widerspiegelt.

Wir werden in Zukunft, wie auch in der Vergangenheit, gewissenhafte Arbeit innerhalb der AG und unserer Portfoliounternehmen leisten, um damit erneut einen Mehrwert für alle Aktionäre zu erwirtschaften.

Bleiben Sie uns gewogen.

 

Berlin, im Mai 2017

Der Vorstand

zurück

Kontakt

Christofer Radic

030 / 80494808
ir@auden.com

Related Posts